Über Koreama

Andreas Beer

Als ein filmsüchtiger Deutscher, habe ich das koreanische Drama vorwiegend durch die Klassiker von Im Kwon-Taek kennengelernt. Als dann Kim Ki-Duk in deutschen Kinos aufgeführt wurde und große Beachtung erhielt, fing ich bald darauf an auch Werke von Hyeong-Jin Kwon und Chan-Wook Park zu schauen. In Abgrenzung zum japanischen und chinesischen Kino, habe ich entdeckt, dass das koreanische Kino die Liebe zur epischen Farbgebung mit China teilt, die Liebe zu herzbewegenden Geschichten mit Japan, und das ganze mit einer eigenen Liebe zur Exzellenten Bildqualität und fast steriler Sauberkeit der Produktionen versieht.
Dieses Blog ist meine Hommage an den KMovie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: